Bitte Suchbegriff hier eingeben und Enter drücken.

Über Strenesse

Das Unternehmen

Deutsches Design mit höchstem Anspruch an Qualität und Schnittführung – dieser Tradition folgt die STRENESSE AG seit ihrer Gründung im Jahr 1949.

Mittlerweile ist das Nördlinger Modeunternehmen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus als Premiummarke etabliert und verkauft seine Kollektionen unter anderem auch in Italien, Japan oder den USA. In den internationalen Modemetropolen wie Mailand und New York betreibt die Marke zudem eigene Showrooms.

Jede Saison begeistert Creative Director Natalie Acatrini mit raffinierten Kollektionen, die sie gemeinsam mit ihrem Designteam entwickelt.

Unternehmensstruktur

Seit Januar 2000 agiert das Unternehmen als Strenesse AG. Mit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft hat Strenesse die Voraussetzungen für eine intensive, international ausgerichtete Expansion und weiteres Wachstum geschaffen. Die Firmenanteile befinden sich derzeit im Mehrheitsbesitz der Familie Strehle.

 Zum Unternehmen gehört die Vertriebstochter Strenesse S.p.A. in Mailand, Italien. In den USA arbeitet die Strenesse AG mit der SGN Group, in Japan mit Sanki Shoji Co. Ltd. als Vertriebspartner zusammen.

Seit November 2014 wird die Strenesse AG von den beiden Vorständen Gerhard Geuder (COO, CFO) und Michael Pluta (CRO) geleitet.

Die Marke „Strenesse“

Das Label „Strenesse“ wurde 1969 eingeführt. In den 90er Jahren wurde die Linie „Strenesse Blue“ gelauncht sowie die Designermarke durch den Zusatz des Namens „Gabriele Strehle“ personalisiert. Im Jahr 2002 kam die erste Herrenkollektion „Strenesse Men“ auf den Markt.

Seit der Saison Herbst/Winter 2013 werden sämtliche Linien inklusive ihrer jeweiligen Accessoires unter der Marke "Strenesse" geführt.

Die Märkte und ihre Entwicklung

Die Kernmärkte der Kollektion sind der deutschsprachige Raum, Italien, Japan, USA sowie Osteuropa inklusive Russland. Hauptaugenmerk wird international auf die Entwicklung von Franchise-Shops, Verkaufsflächen mit Handelspartnern einerseits und führenden Multilabel-Kaufhäusern (Shop-in-Shop) andererseits gelegt.

Die Kollektion wird in den Strenesse Showrooms in München, Düsseldorf, Mailand, New York und Tokio präsentiert.

Produktion

Der weitaus größte Anteil der gesamten Produktion fällt auf Europa. Die Stoffe werden überwiegend in Italien gefertigt. Im Hauptsitz Nördlingen sind ca. 110 Arbeitskräfte beschäftigt. Hier ist das Zentrum für die Entwicklung des Produktions-Know-hows und gleichzeitig die Ausbildungsstätte der technischen Mitarbeiter, die in allen Produktionsstandorten die Strenesse-Qualität garantieren.

Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Unternehmertum bedeutet für STRENESSE, soziale, ethische und ökologische Faktoren in der Strategie wie auch in sämtlichen täglichen Entscheidungen zu berücksichtigen. STRENESSE hat sich zu verantwortlichem Handeln gegenüber der Umwelt, der Gesellschaft und seinen Mitarbeitern verpflichtet.

Verantwortungsvoller Umgang mit den natürlichen Ressourcen der Erde bedeutet für uns neben der Berücksichtigung eines umfassenden Umweltschutzes in sämtlichen Unternehmensbereichen unter anderem auch die Sicherstellung einer rücksichtsvollen Behandlung von Tieren. Diese Verantwortung sehen wir insbesondere in den Bereichen, in denen Produkte tierischen Ursprungs für Bekleidung genutzt werden. Unter Einhaltung aller nationalen und internationalen Gesetze und sozialen Standards produzieren wir an verschiedenen Standorten qualitativ hochwertige Produkte.

Strenesse Team

Unsere Mitarbeiter sind unser größtes Kapital. Auch ihnen gegenüber stehen wir in der Verantwortung. Dazu gehört bei STRENSSE eine systematische Personalentwicklung, die Potenziale in jedem einzelnen Mitarbeiter erkennt und entsprechend fördert.

Weiterhin setzen wir auch bei unseren Mitarbeitern in das Prinzip von Verantwortung und Motivation. Offenheit in der Kommunikation sowie Transparenz in sämtlichen unternehmerischen Prozessen sind fester Bestandteil der Unternehmenskultur von STRENESSE und fördern das Engagement und die Eigenverantwortung unserer Mitarbeiter.